Premiere: 48h Jenfeld mit 40 Bands an 16 Orten vom 02. – 04.09.2022

Pressemitteilung als PDF
48h Jenfeld mit 40 Bands an 16 Orten
Freitag 02.09. bis Sonntag 04.09.2022
Eintritt frei

Vor die Tür gehen und hören, was die Nachbarschaft für Musik macht – was seit 13 Jahren in Wilhelmsburg funktioniert, wird am ersten Septemberwochenende nun auch in Jenfeld Premiere feiern: Die erste Ausgabe von 48h Jenfeld!Die Idee folgt dem Beispiel von 48h Wilhelmsburg und ist so einfach wie effektiv: Musikmachende jeder Kultur, aller Genres, Professionalisierungs- und Altersstufen bespielen 48h lang ihre Nachbarschaft an verschiedenen Orten des Alltags. Das Besondere daran: Alle Bands und Ensembles leben, arbeiten oder proben in Jenfeld.

Seit einem Jahr treffen sich Nachbar:innen und Institutionen im “Netzwerk Musik aus Jenfeld” und planen dieses Festival. Herausgekommen ist ein extrem abwechslungsreiches Programm mit 40 Bands an 16 Orten.
Eröffnet wird das Festival am Freitagabend mit Gypsy Swing von Django Forever in der örtlichen Haspa Filiale. Die drei Brüder Jeffrey, Marcel und Mirano Weiss sind in Jenfeld aufgewachsen und bereits mit Größen wie Stochelo Rosenberg, Wawau Adler und dem JAZZ ECHO Preisträger Giovanni Weiss aufgetreten. Bei 48h Jenfeld präsentieren sie ihre eigenen Interpretationen der Musik Django Reinhardts. Anschließend spielen Noy & Mr. Fritz Blues, Rock und Pop, während ein paar Türen weiter in der Gläsernen Werkstatt Cover by Jass die Jenfelder:innen mit Popballaden überrascht. Und so soll es das ganze Wochenede weitergehen. Sich treiben lassen und dabei die Musik der Nachbar:innen entdecken. Wie zum Beispiel die von Helmut Voss. Er ist 1937 in Jenfeld geboren. Ein waschechtes Jenfelder Urgestein präsentiert Antikriegs-, Protest- und Liebeslieder im Jugendzentrum. Am Samstag geht es am Gewerbehof Nordgemüse hoch her, während in der Jenfelder Kaffeekanne die Musikwahlkurse der Otto Hahn Schule ihre Musik auf die Bühne tragen. Die Konzertbrigade aus der Ukraine spielt am Blauen Container im Jenfelder Moorpark, während an der Autowaschanlage gerappt wird. Ob Ska und Rock´n´Roll, Blues, Folk oder Klassik – alles ist mit dabei. In der Grundschule bringen uns die Bille Bläser ins grooven und am Sonntag rockt die russisch-ukrainische Band Stary Ikarus zum Abschluss den Moorpark. Und natürlich gibt es auch Mitmachangebote wie den Trommelkreis und die Jenfelder Jam Session. Das vollständige Programm finden Sie hier als PDF und auf unserer Webseite www.musik-aus-jenfeld.de.
Der Eintritt ist frei, aber es darf gespendet werden.
Pressemitteilung als PDF

Hintergrundinformationen

Das Netzwerk Musik aus Jenfeld

Seit Sommer 2021 lädt das Netzwerk Musik aus Jenfeld Musikmachende, Musikorte, Schulen, soziale Institutionen, lokale Ökonomien, Stadtteilaktive und Nachbar:innen, Bezirks- und Kulturpolitik ebenso wie die Verwaltung zu öffentlichen monatlichen Netzwerktreffen ein, in denen Musikveranstaltungen in Jenfeld und das Festival 48h Jenfeld (02. - 04.09.22) geplant werden. Die Netzwerktreffen finden jeden letzten Mittwoch im Monat statt. Wer in den Verteiler aufgenommen und informiert bleiben möchte, meldet sich dazu unter sarah.steidl@musik-aus-jenfeld.de.
Rückfragen zu 48h Jenfeld oder allgemein dem Netzwerk Musik aus Jenfeld und seinen Aktivitäten an Sarah Steidl I sarah.steidl@musik-aus-jenfeld.de I 0157 52868564.

Website Musik aus Jenfeld: www.musik-aus-jenfeld.de

Fotos finden Sie unter: Pressefotos Musik aus Jenfeld, Copyright im Dateinamen

Pressekontakt

Steph Klinkenborg und Sarah Steidl
0178 5181099
office@klinkenborg.com

48h Jenfeld wird gefördert durch das Bezirksamt HH Wandsbek, die Behörde für Kultur und Medien, die ZEIT-Stiftung Gerd und Ebelin Bucerius, die SAGA / GWG Stiftung Nachbarschaft, die Bürgerstiftung Hamburg, die Kreativgesellschaft Hamburg, Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung sowie den Kulturgemeinschaften der Kulturstiftung der Länder.